Freitag, 13. Juli 2007

Botanischer Garten Hamburg

Bei einem Besuch in Hamburg, hatte ich eine knappe Stunde Zeit in den botanischen Garten der Universität Hamburg zu gehen. Der Eintritt war frei.

Eingangsbereich des botanischen Garten
Der Garten ist in drei Bereiche aufgeteilt: "Pflanzengeographie", "Pflanzensystem", "Pflanze und Mensch". Jeder Bereich widmet sich einem besonderen Aspekt der Flora.

Im Bereich "Pflanzengeographie" sind Pflanzen nach ihrer geographischen Herkunft angeordnet. Beispielsweise findet sich dort ein Bereich mit Pflanzen aus Asien, Europa oder Nordamerika. Man bekam durchaus ein klein wenig das Gefühl durch die jeweiligen Erdteile zu reisen. Man hatte sich viel Mühe gegeben, die Pflanzen so anzuordnen, so dass es einer natürlichen Pflanzung ähnlich kam. Obwohl ich selbst bisher in keinem dieser Erdteile gewesen bin, konnte man dennoch einen Wechsel der Atmosphären feststellen.


Asien

Asien
Im Bereich "Pflanzensystem" sind die Pflanzen nach ihrer botanischen Verwandtschaft gruppiert. Hier war es sehr interessant Ähnlichkeiten innerhalb einer Pflanzenfamilie zu sehen.

Die Abteilung Pflanze und Mensch widmet sich verschiedenen Themen in Bezug auf den gegenseitigen Einfluss zwischen Mensch und Pflanze. Hier gab es eine Wüstenszene mit Olivenbäumen, vielen Yucca und Palmen. Der Boden war mit Sand ausgestreut, im Ganzen erschien die Flora karg und versinnbildlichte das harte Überleben an Extremstandorten.



Mensch und Pflanze
Leider reichte die Zeit lange nicht, um alles vernünftig zu sehen. Mehr oder weniger hastete ich durch den Garten, versuchte so viel wie möglich in mich aufzunehmen. Aber am Ende musste ich den Garten verlassen, ohne dass ich überhaupt alles gesehen hatte. Leider blieb auch keine Zeit für das Tropenhaus. Leider war es durch die Eile mehr Stress als alles andere.

Gartenübersicht









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...