Montag, 4. Juni 2012

Kieselsammlung

Es ist erstaunlich welch Menge an Kiesel und Steinen wir schon aus unserem Garten gesammelt haben. Besonders auf der "Schattenseite" bei meinem Farngarten scheint es besonders schlimm zu sein, denn dort gibt es eine Stelle, wo purer Zement im Boden ist. Meine armen Pflanzen. Der Zement ist schließlich ätzend. Ich habe versucht das meiste so gut es ging aus dem Boden zu schaufeln und bisher scheint alles gut zu wachsen. Ziegelsteine, Dachschindeln und sogar eine rostige Brechstange haben wir außerdem gefunden. Offenbar haben Bauarbeiter ihren Müll einfach in ein Loch gekippt, nach mir die Sintflut.



Wenn jeder Kiesel 1€ wert wäre, könnten wir uns ein eigenes Haus von dem Geld kaufen. Ich habe mittlerweile aufgehört die Eimer zu zählen, aber ich würde schätzen, dass wir bisher mindestens 25 Eimer Steine zur Müllkippe gebracht haben. Alleine an diesem langen Wochenende, wo wie vier Tage Zeit hatten im Garten zu sein, haben wir täglich ca. drei Eimer mit Steinen gefüllt. Scheinbar unendliche Mengen, denn selbst nach umgraben und auslesen finden wir immer noch zum Teil sogar recht große Kiesel im Boden. Da fragen wir uns: wie konnten wir den vorher übersehen?

Da bleibt nur: dran bleiben! Wir werden weiterhin fleißig sammeln. Bei jedem Unkraut ziehen, oder graben jeder Art. Irgendwann müssen doch mal die ganzen Steine aufgesammelt sein...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...