Sonntag, 8. Juli 2012

Bonsais nummeriert

Im Zuge meiner aktualisierten Bonsai-Aufzeichnungen und das Vergeben von Referenznummern zum leichteren archivieren und wiederfinden, habe ich meine Bonsai also nun endlich mit kleinen Schildchen ausgestattet.



Bereits bei meinem ersten Versuch Informationen über meine Bonsai zu archivieren, hatte ich mir Schilder zu gleichem Zwecke angeschafft. Allerdings waren diese unheimlich groß, um nur eine Nummer zu tragen (jedoch zu klein um den vollen Pflanzennamen zu tragen) und waren immens dominant im Vergleich zu dem kleinen Topf und dem Miniaturbaum. Gefiel mir ganz und gar nicht. Außerdem verwuschen die Nummern recht schnell, trotz wasserfestem Permanentmarker. War also nichts.

Seit der RHS Hampton Court Palace Flower Show 2011 besitze ich einen professionellen Etikettendrucker von Brother, mit dem ich meine Namensschilder drucke. Aber einfache kleine Nummern wollte ich damit dann doch nicht drucken. Das kann man auch fix selber schreiben.

So kamen mir diese kleinen Saatschildchen gerade gelegen, kosteten 1,49 Pfund pro 50 Stk. und einen Bleistift gab es auch noch dazu. Jetzt gilt es zu sehen, ob der Bleistift auch dem Wetter trotzen kann. Im schlimmsten Falle muss ich dann doch die Nummern mit meinem Brother drucken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...