Samstag, 20. Oktober 2012

Neue Aufgabe im Job?

Es gibt ein paar Änderungen bei mir auf der Arbeit. Unser derzeitiger Vermehrer Barry Clarke wird seine Vermehrungstätigkeiten in unserer garteninternen Baumschule aufgeben und statt dessen ins Büro umziehen. Dort wird er die Arbeit von Jo fortsetzen. Diese hatte, nachdem unser Botaniker Allen Coombes 2009 nach Mexiko abgewandert war, die Datenbank als Halbtagskraft für etwas mehr als zwei Jahre betreut. Nun ist auch Jo weiter gezogen, seither ist viel liegen geblieben.

Barry leidet unter zunehmenden Rückenbeschwerden, weswegen er körperlich nicht mehr schwer arbeiten sollte. Daher ist sein neuer Titel nun "Botany & Plant Records". Er wird sich demgemäß um die Datenbank und die Beschilderung der Pflanzen kümmern; und wie er es bisher auch getan hat, die Schüler und Studenten betreuen.

Das bedeutet aber auch, jemand wird für die Vermehrungseinheit gebraucht. Obwohl wir nichts kommerziell vermehren, sprich keine Pflanzen massenweise produzieren, um sie in Geld umzusetzen, ist es dennoch notwendig die vorhandenen Exemplare innerhalb des Arboretums am Leben zu erhalten. Im Falle von Sturmschaden, Altersschwäche etc. kann das verbliebene Material meistens noch zur Vermehrung genutzt werden bzw. kann direkt mit einer vorhandenen Pflanze aus unserer Baumschule ausgetauscht werden.

Die Vermehrungsbaumschule innerhalb des Garten beherbergt somit kleine Stückzahlen, meist nur ein oder zwei Exemplare, dafür aber eine breit ausgedehnte Palette von unterschiedlichen Arten. Alle Pflanzen haben einen hohen Wert innerhalb der Sammlung für den Garten. Einige davon selten, weil echte Sammlerstücke oder weil in der Heimat bedroht, manche davon auch vom original heimatlichem Standort gesammelt und damit kostbarer als Standardware aus dem Gartencenter. Manche auch Tauschware von anderen botanischen Gärten oder Pflanzensammlern und damit einmalig in der Sammlung innerhalb des Arboretums, aber womöglich auch einmalig innerhalb Englands.

Da ich mich schon seit Langem für die Vermehrung generell interessiere, im Zuge meiner Karriere in konventionellen Baumschulen gearbeitet und vermehrt habe, nicht zu vergessen wegen meiner Bonsai auch so einiges selber in meinem privaten Garten vermehre, habe ich mich auf die Stelle beworben. Am kommenden Dienstag ist mein Vorstellungsgespräch.

Das ist der Grund weshalb ich momentan in allen erreichbaren Büchern über Vermehrung stöbere (und weniger blogge, für alle, die sich gewundert hatten). Mein Wissen aus der Ausbildung und dem Universitätsstudium muss dringend aufgefrischt werden. Plus ein kleiner Schub in Sachen Pflanzenkenntnis im Allgemeinen kann ja auch nicht schaden. So wälze ich Bücher in der Bibliothek und durchsuche Videos auf YouTube zu dem Thema.

Letzteres ist bekanntlicherweise mehr oder weniger eine Schlammschlacht, denn dort gibt es viel - sehr viel Schrott. Wer sich mit der Materie in keinsterweise auskennt und sich an YouTube hält, lernt dabei leider meistens das Falsche, mal abgesehen von der schlechten Qualität vieler Videos, wo man selten erkennen kann worum es geht. Striktes Selektieren ist hier extrem wichtig, mehrheitlich fallen die hoch geladenen Videos durch - wie gesagt, keine große Überraschung. In meinem nächsten Post werde ich die wenigen YouTube-Schätze, die ich gefunden habe, auflisten und beschreiben.

Ob ich am Ende allerdings überhaupt den Posten bekomme, steht natürlich noch nicht fest. Obwohl ich bereits im Garten arbeite, meine Chefs mich also persönlich über Jahre kennen (und mögen), ist das ja noch lange keine Garantie. Bevorzugt behandelt werden möchte ich nicht, weswegen ich mich gerne bei allen anderen Bewerbern einreihe. Somit gewinnt letztlich der/die Bessere wie es sich gehört. Zum Glück habe ich nichts zu verlieren. Falls ich im Vergleich zu meinen Mitbewerbern nicht gut abschneiden sollte, bleibt alles beim Alten wie es vorher war. Falls ich aber gewinnen sollte, werde ich zwei Tage in der Woche meinen jetzigen (alten) Job machen und den Rest der Woche drei Tage in unserer kleinen Baumschule arbeiten.

Ich bin schon richtig gespannt wie die Sache ausgeht. Würd mich immens freuen, wenn alles nach Plan läuft !!

1 Kommentar:

  1. Als total Ahnunglose ist das ein witziger Blogeintrag... Vermehrer. Interessant. Ich hoffe sehr, dass Du You Tube richtig selektierst und den Job dann auch bekommst. Dafür ist ein bischen Ruhe im Blog vollkommen ok! :-)
    Viel Glück und Erfolg!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...