Mittwoch, 27. Juni 2012

Frosthärtezonen der Royal Horticultural Society überarbeitet

Bisher arbeitete die RHS mit vier Härtezonen, um die Frosthärte von Pflanzen zu kategorisieren. Diese Härtezonen wurden 1960 entwickelt, waren aber sehr grob. H1 bedeutete frostempfindlich, H4 bedeutete frosthart.
'The original rating system has served us well,' says Jim Gardiner, RHS Director of Horticulture. 'But we have felt for some time that it doesn’t provide enough detail on degrees of hardiness. Today’s gardeners are much more aware of changes in the climate and are looking for more information.'
Die Amerikaner arbeiten mit einem ähnlichen System, richten sich hierbei allerdings an jährliche Durchschnittstemperaturen. Das alte RHS-Härtezonensystem war daran angelehnt. Großbritannien mit maritimem Klima passt allerdings nicht wirklich in das System, vor allem auch, da es wohl mittlerweile langfristige Klimaveränderungen gibt, die 1960 noch nicht aufgetreten waren.

Das neue System also soll das britische Klima besser widergeben und mit sieben statt vier Zonen bietet es damit eine wesentlich feinere Einstufung. Außerdem richtet sich das neue System nun nach potentiell vorkommenden Tiefsttemperaturen, statt den unpraktikablen Jahresdurchschnittstemperaturen, die damit nicht Extreme widergespiegelt hatte.

Hier der Link der neuen Härtezonen-Tabelle zum herunterladen und ausdrucken:
http://www.rhs.org.uk/Media/PDFs/News/2012_RHS-Hardiness-Rating

Den original Artikel findet ihr hier:
http://www.rhs.org.uk/News/Hardiness-rating-system-improved

Sucht man im Internet findet man viele Angaben zu Härtezonen. Die meisten sind allerdings vom amerikanischen System abgeleitet und wenig praktikabel, wie auch absolut nicht einheitlich je nach Quelle. Will man die Härtezone für beispielsweise Liquidambar finden, bekommt man verschiedene Angaben wie Zone 8, Zone 4 oder Zone 3b. Kann man zunächst nichts mit anfangen, so dass man nach der äquivalenten Temperaturangabe suchen muss.

Das System der RHS hingegen bietet eine einheitliche Einteilung, die professionell und seriös ist. Eine passende Karte, welche die Zonen verbildlicht, konnte ich bisher noch nicht auftreiben.

Der Eugen Ulmer Verlag, Stuttgart arbeitet higegen mit dieser Karte, die ich für den deutschen Raum sehr hilfreich finde:
www.ulmer.de


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...