Samstag, 24. November 2012

PCI 16. November 2012

1. Acer 'Gingerbread' - Sapindaceae

This is a really beautiful and unusual tree. The autumn colour on this rare maple hybrid is outstanding. A cross between the Chinese Paperbark Maple Acer griseum and a Chinese Snakebark Maple Acer maximowiczii. The tree has characteristics of both parents, but has more features of the A. griseum. This particular tree was planted by Her Majesty, the Queen, in 2003. Once the leaves have fallen the bark takes over as the prominent feature of the season.

Dies ist ein wirklich schöner und ungewöhnlichre Baum. Die Herbstfarbe dieses seltenen Ahornhybrids ist hervorragend. Es ist eine Kreuzung zwischen dem chinesischen Zimt-Ahorn Acer griseum und dem chinesischen Schlangenhaut-Ahorn Acer maximowiczii. Der Baum zeigt Eigenschaften beider Eltern, vorwiegend aber des A. griseum. Dieser besondere Baum wurde von Ihrer Majestät, der Königin, im Jahre 2003 gepflanzt. Sobald die Blätter abgefallen sind, besticht die Rinde in der Wintersaison.

2. Cornus sericea - Cornaceae
The coloured Dogwoods are mostly admired for their fabulous coloured bark in winter, but there are quite a few species that give good autumn colour too. There are several varieties of this North American species. Generally grown for its red stems, but there are yellow and green stemmed varietes too. An easy and rewarding shrub to grow. The Gardens hold the National Collection of Cornus, this includes the flowering Dogwood too.

Die bunten Hartriegel werden vor allem für ihre fabelhafte Rinde im Winter bewundert, aber es gibt durchaus ein paar Arten, die eine herrliche Herbstfarbe zeigen. Es gibt mehrere Sorten dieser nordamerikanische Art. Generell für seine roten Triebe bekannt, gibt es auch gelb- und grünrindige Sorten. Ein leicht anzuziehender Strauch. Der Garten ist Inhaber der nationalen Hartriegel-Sammlung.

3. Photinia davidiana - Rosaceae
Photinia davidiana
The Photinia is most often known for its use as a hedging shrub. There are several varieties that have colourful young leaves. A particularly well known variety is 'Red Robin'. However, many photinias have another endearing feature! They can produce copious amounts of red or orange fruits. This species in particular is known for its flowering and fruiting. Berries can also persist on the plant well into the early part of winter.

Die Photinie ist häufig für die Verwendung als Heckenpflanze bekannt. Es gibt mehrere Sorten, die bunte junge Blätter haben. Eine besonders bekannte Sorte ist 'Red Robin'. Allerdings haben viele Glanzmispeln andere Reize! Sie produzieren zahlreiche rote oder orangene Früchte. Diese Art hier ist insbesondere für die Blüten- und Fruchtbildung bekannt. Beeren können durchaus bis in die erste Hälfte des Winters hinein lange halten.

4. Eryngium pandanifolium 'Physic Purple' - Apiaceae
This species is native to South America and is known as the 'Giant Sea Holly'. It is indeed one of the largest of the genus with flower spikes reaching to 9ft or more. A stunning specimen for the back of the border. Despite its origins the sea holly has proven to be quite hardy. This is a new variety which displays purple/red flowers at the end of the long stems. Discovered at the Physic Gardens in central London.

Diese Art stammt aus Südamerika und wird allgemein als 'Riesen-Edeldistel' bezeichnet. Es ist in der Tat eines der größten Exemplare der Gattung mit Blütenrispen, welche über drei Meter hoch ragen. Somit eine atemberaubende Pflanze für den Hintergrund im Staudenbeet. Trotz der Herkunft der Edeldistel ist sie ziemlich robust. 'Physic Purple' ist eine neue Sorte, welche lila-rote Blüten am Ende der langen Stiele bildet. Sie wurde in der Mitte Londons im Chelsea Physic Gardens entdeckt.

5. Liquidambar styraciflua 'Lane Roberts' - Altingiaceae
Liquidambar styraciflua 'Lane Roberts'
This smallish specimen was propagated by our nursery, from the original tree that stood in this spot. An unfortunate casualty of one of the big storms of recent times. The tree that once stood here was said to be the original 'Lane Roberts'. This variety is known for its dark red autumn tones that finish the season as deep purple, almost black, before they fall. This North American tree is often mistaken for a maple because of the shape of the leaves but is actually more closely related to the Dogwood (Cornus).

Dieses kleinere Exemplar wurde von unserer eigenen Baumschule vermehrt. Der ursprüngliche Baum, der an dieser Stelle stand, fiel unglücklicher einem der großen Stürme der letzten Zeit zum Opfer. Man sagte, jener Baum war die Originalsorte 'Lane Roberts'. Die Sorte an sich ist für ihre dunkelrote Herbstfarbe bekannt, welche gegen Ende der Jahreszeit tief dunkelrot, fast schwarz wird, bevor die Blätter schließlich abfallen. Dieser nordamerikanische Baum wird oft wegen der Blattform mit einem Ahorn verwechselt, tatsächlich aber ist er enger mit Hartriegel (Cornus) verwandt.

6. Pittosporum tenuifolium 'Tom Thumb' - Pittosporaceae
Pittosporum tenuifolium 'Tom Thumb'
This is a wonderfully compact variety of a popular New Zealand native. Pittosporums can grow in to large trees and are generally not suitable for smaller gardens. 'Tom Thumb' is a rounded, compact shrub that is mottled green/purple through summer, but come the late autumn turn deep purple and can make quite a feature in a winter display.

Dies ist eine wunderbare kompakte und beliebte Variante des in Neuseeland beheimateten Klebsame. Normalerweise werden sie zu großen Bäumen und sind in der Regel nicht für kleinere Gärten geeignet. Die Sorte 'Tom Thumb' ist ein runder, kompakter Strauch, dessen Laub im Sommer meliert grün-rot, im späten Herbst dann tief dunkelrot wird. Daher durchaus im Winter sehr dekorativ.

7. Microbiota decussata 'Gold Spot' - Cupressaceae
This strange, ground hugging conifer is native to Siberia and makes such a dense covering that it is ideal as a natural weed block. The particular feature of this plant though is not its habit, but its colour. Microbiota has the ability to change from green in the spring and summer to chocolate brown in the winter and then back again. This variety is even more extraordinary as it also has golden patches that become more pronounced in winter.

Dieser seltsame, bodendeckende Nadelbaum stammt aus Sibirien und bildet solch eine dichte Schicht, dass er ideal als natürlicher Unkraut-Unterdrücker wirkt. Das ist aber nicht das Besondere an dieser Pflanze, sondern seine Färbung. Microbiota hat die Fähigkeit, sich von grün im Frühling und im Sommer zu braun im Winter zu verfärben, um dann wieder im Frühjahr wieder zu vergrünen. Diese Sorte ist noch außergewöhnlicher, da sie goldgelbe Flecken trägt, welche im Winter besonders hervorstechen.

8. Osmanthus heterophyllus 'Sasaba' - Oleaceae

Osmanthus heterophyllus 'Sasaba'
Sometimes known as false holly, this tidy evergreen from Eastern Asia and Southern Japan makes a superb garden shrub. Although flowers are generally quite small, the fragrance is very pleasent.

Manchmal irrtümlicherweise als Stechpalme bekannt, ist dieser immergrüne Strauch aus Ostasien und Südjapan ein herrlicher Begleiter im Garten. Obwohl die Blüten in der Regel sehr klein sind, ist der Duft sehr angenehm.

9. Neolitsea sericea - Lauraceae
A relative of the Laurel native to Korea, China, Taiwan and Japan, yet rarely seen in cultivation in this country. An attractive evergreen with unusualy flower clusters.

Ein Verwandter des Lorbeer, heimisch in Korea, China, Taiwan und Japan, wird allerdings dort nur selten in der kommerziellen Anzucht verwendet. Es ist ein attraktiver, immergrüner Großstrauch mit ungewöhnlichen gelb-weißen, kleinen Blütentrauben.

10. Calocedrus decurrens - Cupressaceae
The Incense Cedar is a species of conifer native to the west of North America, with the bulk of the range in the United States. Often found in mixed coniferous forests as a sub canopy species, being dominated by Pinus ponderosa (Ponderosa Pine) and Pseudotsuga menziesii (Douglas Fir) amongst others. The tree is able to close its leaf pores to prevent water loss and as such the tree is very tolerant to drought conditions. The red brown bark is smooth at first, becoming fissured and exfoliating with age, it is also fire resistant.
Planted as an ornamental tree in Europe and the east coast of North America the tree displays a different growth habit in the cooler climate to that of the warmer west coast. It presents a columnar form in the colder conditions and a more open habit in its warmer, native range. The timber has generally decay resistant properties and is used to make many products. It is a fine grained and aromatic wood and such properties make it a popular choice for wardrobes, chest, pencils and benches.

Die Flusszeder (zu englisch Räucherstäbchen-Zeder) ist ein Nadelbaum, welcher aus dem Westen Nordamerikas stammt, wobei der größtenteils in den Vereinigten Staaten verbreitet. Oft in gemischten Nadelwäldern vorzufinden, die unter anderem von Pinus ponderosa (Gelbkiefer) und Pseudotsuga menziesii (Douglasie) dominiert werden. Der Baum ist in der Lage seine Blattporen zu schließen, um den Wasserverlust zu reduzieren, was den Baum sehr tolerant gegenüber Trockenheit macht. Die rotbraune Rinde ist zunächst glatt, später zerklüftet und abschälend im Alter, welche außerdem schwer entflammbar ist. Angezogen als Zierbaum in Europa und der nordamerikanischen Ostküste zeigt der Baum im kühleren Klima einen anderen Wuchscharakter als an der heimatlichen wärmeren Westküste. In den kälteren Bedingungen mehr eine Säulenform und offener kronig in den wärmeren Bereichen. Das Holz ist in der Regel gegen Fäule resistent und wird daher gerne verwendet. Es ist ein feines, aromatisches Holz und solche Eigenschaften machen es zu einer beliebten Wahl für die Herstellung von Schränken, Truhen, Bleistiften und Bänken.





1 Kommentar:

  1. I love Sir Harold Hillier Gardens. It is never short of interesting plants and trees, not just to look at but to photograph also.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...