Freitag, 26. Oktober 2012

PCI 26. October 2012

1. Acer griseum - Sapindaceae
Acer griseum
This Chinese Paper Maple, as it is commonly known, is one of the most beautiful of trees for its amazing, cinnamon, peeling bark and certainly earns its place in the winter garden, entertaining those who see it through the cold, dull month of winter. However, it is for the autumn colour that we look at this tree at this time of year. In this small forest of Maples you will notice varying degrees of colour, this is not only due to the difference in age of the trees, but also because all these trees are individuals. This species is grown from seed as it is the only commercially viable form of propagation. Thus, no two seedlings are alike.

Der chinesische Zimt-Ahorn, wie er allgemein bekannt ist, ist einer der schönsten Bäume für seine zimtfarbene, abblätternde Rinde und verdient sicherlich seinen Platz im Wintergarten; diejenigen erfreuend, die ihn im kalten, grauen Monat des Winters sehen. Allerdings ist dieser Baum momentan für seine Herbstfarbe interessant. In dieser kleinen Gruppe von Ahörnern sehen Sie unterschiedliche Farbschattierungen nicht nur weil die Bäume verschieden alt sind, sondern auch, weil alle diese Bäume Individuen sind. Sie wurden aus Samen gezogen, da dies die kommerzielle Form der Fortpflanzung ist. Somit sind keine zwei Sämlinge gleich.

2. Acer palmatum - Sapindaceae
The Japanese Maple is probably one of the most often grown, non-native tree for autumn colour. There are many hundreds of varieties available with a vast range of leaf shapes, sizes and colours, but the true species is in itself an aweseomly beautiful tree in autumn. The intricate, attractive leaves will turn from a pale green to deepest red over several months through the autumn. Colour is best in acidic soils, but they will grow quite happily in alkaline soils too, but maybe in some cases not producing as good autumn colour as in acidic substrates. Container cultivation is an option and very successfully practised.

Der japanische Ahorn ist wahrscheinlich eines der am häufigsten angebaut, non-native Baum für Herbstfärbung. Es gibt viele Hunderte von Sorten zur Verfügung mit einer breiten Palette von Blattformen, Größen und Farben, aber die wahre Art ist an sich ein aweseomly schönen Baum im Herbst. Die komplizierten, attraktive Blätter werden von einem hellgrünen bis zum tiefsten Rot über mehrere Monate wiederum durch den Herbst. Farbe ist am besten in sauren Böden, aber sie werden ganz glücklich wachsen in alkalischen Böden zu, aber vielleicht in einigen Fällen nicht produzieren so gut Herbst Farbe in sauren Substraten. Container Anbau ist eine Option und sehr erfolgreich praktiziert.

3. Acer x conspicuum 'Silver Cardinal' - Sapindaceae
Acer x conspicuum 'Silver Cardinal'
Another stunning Maple. This species belongs to the group known as the 'Snake bark Maples'. Very beautiful trees whose bark is striated with white or green and it is this which is said to resemble snakes skin. This tree is a hybrid between the Chinese Acer davidii and the North Americam Acer pensylvanicum. The variety 'Silver Cardinal' is particularly outstanding with its heavily variegated leaves, pink stem tips and two tone green and yellow bark. A rare tree worth growing if you can find it.

Ein weiterer wundervoller Ahorn. Diese Art gehört zu der Gruppe, welche als "Schlangenhaut Ahörner" bekannt ist. Herrliche Bäume, deren weiß oder grün gestreiften Rinde die Ähnlichkeit einer Schlangenhaut gibt. Dieser Baum ist eine Kreuzung zwischen dem chinesischen Acer davidii und dem Nordenamerikanischem Acer pensylvanicum. Die Sorte 'Silver Cardinal' zeichnet sich besonders durch seine intensiv bunten Blätter, den rosa Triebspitzen und der zweifarbig grün-gelben Rinde aus. Ein seltener Baum, der es absolut wert ist, wenn Sie ihn finden können.

4. Sorbus sargentiana - Rosaceae
The autumn colour on this Chinese species of Mountain Ash is quite outstanding. This thick stemmed species is very attractive in bud. The thick, sticky buds stand out with their dark red protective coverings. The fruits that are produced on mature trees are red in colour and also a prominent feature. This plant was grown from seed collected in China by the eminent plants man Roy Lancaster.

Die Herbstfarbe dieser chinesischen Ebereschenart ist ganz hervorragend. Diese dickstämmige Art hat außerdem sehr attraktive Knospen, welche klebrige, dunkelrote Schutzabdeckungen tragen. Die Früchte sind in der Farbe rot und auch ein hervorstechendes Merkmal. Dieses Exemplar wurde aus Samen gezogen, welche der bedeutende Pflanzensammler Roy Lancaster in China gesammelt hatte.

5. Stachyurus praecox - Stachyuraceae
We often highlight this shrub for its pendulous racemes of lemon yellow flowers in the spring. However, this Asian beauty, trained by the Victorians as a wall shrub, display very attractive autumn colour too. Although hardy, late frosts can damage flowering, so best grown in a sheltered position.

Oft heben wir diesen Strauch im Frühjhar wegen seiner hängenden, zitronengelben Blütenrispen hervor. Jedoch zeigt diese asiatische Schönheit, die Viktorianer zogen diesen Strauch an einer Wand, eine sehr attraktive Hebrstfarbe. Obwohl frosthart, können Spätfröste die Blüte beschädigen, daher wohl am besten in einer geschützten Lage pflanzen.

6. Catalpa speciosa - Bignoniaceae
This is a North American species of the 'Indian Bean Tree'. The flowers are a lot larger than those of the common species, but are generally fewer in number. It is the fruits that are particularly attractive at this time of year and allow the tree to really live up to its name. The 'beans' will remain on the tree well in to the winter and so extend the season of interest. Catalpas are also good trees to use in smaller gardens as they can be coppiced or pollarded, two pruning methods that can be used to control growth habit.

Dies ist eine nordamerikanische Art des 'Trompetenbaumes'. Die Blüten sind viel größer als die der gewöhnlichen Art C. bignonioides, sind aber im Allgemeinen weniger zahlreich. Es sind die Früchte, die jetzt besonders attraktiv sind. Die "Bohnen" am Baum bleiben bis weit in den Winter und verlängern so die interessante Jahreszeit. Catalpas können auch in kleineren Gärten verwendet werden, denn durch Schnitt können sie jährlich gestutzt und damit klein gehalten werden.

7. Viburnum fordiae - Adoxaceae
Viburnum fordiae
This species of Viburnum is native to China and is reasonably inconspicuous for most of the year, but then during the autumn and early winter, it gives the most spectacular display of glossy red fruits. The fruits on the species are more persistent than many others and do not generally appeal to birds.

Diese Art von Schneeball stammt aus China und ist einigermaßen unauffällig für die meiste Zeit des Jahres, aber dann im Herbst und frühen Winter, zeigt sie spektakulär glänzende, rote Früchte. Die Früchte hier sind beständiger als manch andere Art und werden in der Regel von Vögel verschmäht.

8. Nerine bowdenii 'Alba' - Amaryllidaceae
This is the white flowering form of the species (normally deep pink), although the flowers in truth, have a hint of light pink in them. Native to South Africa and often seen flowering in the Drakensburg mountains south of Johannesburg. There are 30 species of Nerine, but N. bowdenii is probably the hardiest in our climate. The flowers are smaller, similar versions of the Amaryllis, to which it is related. Other species, including those with red flowers, can be grown as house plants.

Dies ist die weiß blühende Form der Art (in der Regel tief rosa), obwohl die Blüten tatsächlich einen Hauch von rosa tragen. Heimisch in Südafrika, kann man die Blüten oft in den Drakensburg Bergen, südlich von Johannesburg sehen. Es gibt 30 Arten von Nerine, aber N. bowdenii ist wahrscheinlich die frosthärteste in unserem Klima. Die Blüten sind kleiner als die ähnliche Amaryllis, eine Verwandte der Familie. Andere Arten, einschließlich derer mit roten Blüten, können als Hauspflanzen gezogen werden.

9. Sorbus vestita - Rosaceae
This attractive autumn fruiting tree is known as the Himalayan Whitebeam. Masses of yellow fruits are held on leafy branches in September through to November. This is a chunky, large fruit and probably the best fruit display of Whitebeams.

Die attraktiven Herbstfrüchte am Baum sind als 'Himalaya-Mehlbeeren' bekannt. Massen von gelben Früchten an belaubten Zweigen zeigen sich ab September bis November. Die Früchte sind groß und damit wahrscheinlich der beste Fruchtschmuck innerhalb der Mehlbeeren.

10. Eucalyptus parvifolia - Myrtaceae
This is one of the very hardiest non-snow-gum eucalyptus, along with E. gunnii. Generally a rather small tree of 35-55ft; in cultivation it is somewhat variable and may grow into quite an impressive-sized specimen with considerable crown diameter and attractive spreading, semi-weeping branches. In addition it has attractive smooth bark. Both juvenile and adult stems are used for cut foliage. Like E. gunnii it will also grow in waterlogged, infertile soils and it is lime-tolerant as well as it hybridizes freely with other species. Very adaptable, suitable for a wide variety of soil types and situations, and heat-tolerant when well irrigated.

Dies ist eine der frosthärtesten Eukalyptus-Arten, ähnlich E. gunnii. Generell ein eher kleiner Baum von 10-15m. In Kultivierung jedoch variiert der Wuchs und kann eine recht beeindruckende Größe mit erheblichem Kronendurchmesser und attraktiv ausladenden Ästen erreichen. Darüber hinaus ist die Rinde sehr dekorativ. Beide, junge und reife Zweige werden als Schnittgrün verwendet. Wie E. gunnii wächst auch E. parvifolia in nassen, unfruchtbaren Böden und toleriert Kalk. Eine Kreuzung mit anderen Arten innerhalb der Gattung bildet auf natürliche Weise Hybriden. Der Baum ist außerdem sehr anpassungsfähig, geeignet für eine Vielzahl von Bodentypen und Standorte und toleriert Hitze, wenn gut bewässert.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...