Donnerstag, 13. Dezember 2012

Geschichte der Royal Horticultural Society


RHS Logo
Die Geschichte der Royal Horticultural Society (RHS) ist heute 208 Jahre lang. Großbritanniens größte Gartenwohltätigkeitsorganisation. Sir Joseph Banks und John Wedgwood gründeten 1804 die "The Horticultural Society of London". Das Ziel war Informationen über Pflanzen zu sammeln und die Verbesserung der gärtnerischen Praxis zu fördern.

In den 1820ern begann man die ersten Blumenausstellungen zu organisieren. Allerdings kann man solche nur als "Prototyp" bezeichnen, denn die heutigen Ausstellungen unterscheiden sich von damals gewaltig. Früher waren es mehr florale Feste, welche auf dem Anwesen des Duke of Devonshire in Chiswick stattfanden.

Dreißig Jahre später, in den 1850ern, war die RHS in einer Finanzkrise, ausgelöst durch fehlende Mitgliedsbeiträge und sinkende Erlöse aus Eintrittsgeldern des RHS Garten. Der britische Gartenbauverband sah nur eine Lösung zur Rettung und verkaufte die wertvolle Bibliothek, die viele seltene Bücher und Original-Zeichnungen enthielt.

Im Jahr 1861 ermöglichte Prince Albert, der damalige Präsident, mit seinen Geschicken die Anordnung einer neuen Charta, was zu dem heutigen Namen "The Royal Horticultural Society" führte. Ein neuer Garten in Kensington wurde ebenfalls erworben, welcher bis 1888 der Hauptsitz des Verbandes blieb. Mit königlicher Unterstützung erhöhten sich die Anzahl der Mitgliedschaften und bald wurde der Verband wieder eine tragfähige Einheit.



1866 konnte der Verband seine Bibliothek mit dem Kauf der Sammlung von John Lindley wieder aufzubauen. Die Lindley Bibliothek ist heute die größte gartenbauliche Buchsammlung mit über 50.000 Bücher, 1.500 Zeitschriften und 18.000 botanischen Zeichnungen. Sie steht für die Öffentlichkeit offen, allerdings können nur RHS Mitglieder Bücher ausleihen.

Im Jahre 1903 kaufte Sir Thomas Hanbury den Garten eines ehemaligen Ratsmitgliedes des Verbandes, George Fergusson Wilson, in Wisley, Surrey, und präsentierte es der RHS als neues Gartengelände für Versuche und Experimente. Wisley blieb damit für lange Zeit, etwa 80 Jahre, der einzige Garten der RHS. Später, um 1987, erhielt der Verband seinen zweiten Garten, Rosemoor in Devon, ein Geschenk von Lady Anne Palmer. Dieses Geschenk folgte ein weiteres . 1993  schenkten die Eheleute Dick Robinson der RHS den Garten Hyde Hall, in Essex. Und 2001 schloss sich die RHS mit dem nördlichen Gartenbauverband zusammen, wodurch nun Harlow Carr, außerhalb Harrogate, North Yorkshire sich der Reihe der RHS Gärten anschloss. Bis heute sind dies die vier RHS Gärten, wobei Wisley in Surrey der Hauptsitz ist.



Im Jubiläumsjahr 1904, war die Eröffnung eines Büros und Ausstellungshalle am Vincent Square in London. Eine weitere Halle New Hall wurde im Jahre 1928 auf einem angrenzenden Gelände eröffnet. Beide Hallen dienen bis heute als Veranstaltungsort für die meisten Blumenausstellungen in London.
Nach dem Umzug von Kensington im Jahre 1888, wurde die große Frühjahrsausstellung im Temple Garden inszeniert, ab 1913 zog diese Show auf das Gelände des Royal Hospital in Chelsea um. Jedes Jahr ist die RHS Chelsea Flower Show eine der größten und berühmtesten aller britischen Pflanzenausstellungen.

Neben den Blumenausstellungen versucht die RHS aber auch die wissenschaftlichen Aspekte des Gartenbaus zu verbessern. Es werden seit den frühen Jahren der 1840er Forschungen mit Düngemitteln betrieben. Diese wissenschaftlichen Neuerungen entwickelten sich zur Förderung der Genetikforschung zur Jahrhundertwende.

Die Belange in Sachen Benennung von Kulturpflanzen führte zu der ersten Veröffentlichung einer klassifizierten Liste mit Narzissus-Namen in 1908. Gegenwärtig ist die RHS die internationale Autorität zur Registrierung von Pflanzennamen.

Die Royal Horticultural Society will weiterhin die Wissenschaft, Kunst und Praxis des Gartenbaus in all ihren Bereichen fördern. Sie ist heute die weltweit führende Gartenbauorganisation, mit aktiven Abteilungen in Wissenschaft, Forschung und Weiterbildung.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...