Samstag, 27. April 2013

Das englische "National Gardens Scheme"

In Großbritannien gibt es eine Vereinigung, welche sich "The National Gardens Scheme" oder kurz "NGS" nennt. In dieser Vereinigung beteiligen sich Gärten in ganz England und Wales, welche zumeist in Privatbesitz sind. Manche Gärten beteiligen sich in Gruppen für eine ganze Gemeinde. Mehr als 4.000 Gärten haben sich dem Gartenprogramm bisher angeschlossen. Zweck ist seinen privaten Garten der Öffentlichkeit zu zeigen; so hat man als Besucher die Gelegenheit in anders Leut' Garten zu spionieren. Teilnehmende Gärten öffnen ihre Pforten nur einige Male im Jahr für den guten Zweck und spenden jegliche Einnahmen durch Eintrittsgelder oder dem Verkauf von Kaffee und Kuchen oder Pflanzen der Organisation. Die NGS spendet das Geld letztlich an namhafte Stiftungen, zum Beispiel an "Marie Curie Cancer Care" und ähnliche.

HRH Prinz Charles fungiert hierbei als Patron und unterstützt damit die NGS. Derzeitspendet die Vereinigungmehr als £2.500.000 pro Jahr an Pflege-, Fürsorge- und gärtnerische Wohltätigkeitsorganisationen. So hat die NGS innerhalb der letzten 15 Jahre insgesamt mehr als £25 Millionen gespendet. Diese Summen sind dank der jährlich etwa 750.000 Gartenbesucher erzielbar. Laufende Kosten werden so gering wie möglich gehalten und funktioniert nur durch die fleißige Mithilfe von ehrenamtlichen Helfern. Auf diese Art ist es möglich 80% der Spenden tatsächlich an eine gemeinnützige Einrichtung weiterzugeben; sprich von £1 gehen 80p an eine Wohltätigkeitsorganisation.

Geschichtlicher Hintergrund

Die Idee für das Nationale Gartenprogramm ergab sich im Jahre 1927, um Geld für die Krankenschwestern des Queen's Nursing Institute (QNI) aufzubringen. Private Gärten von Qualität und Interesse luden die Öffentlichkeit das erste Mal zu einem Besuch ein. Dies war mit Erfolg gekrönt.

The NGS Yellow Book
Diese simple und grundlegende Idee brachte die Leute ihren privaten Garten für "a shilling a head" (zu deutsch: für "einen Groschen pro Kopf") zu öffnen. Damals zu der Zeit waren Gartenbesuche bereits ein anerkannter und vergnüglicher Zeitvertreib, zunächst allerdings nur für die wohlhabendere Gesellschaftsgruppe verständlicherweise. Im allerersten Jahr schafften 609 Gärten über £8.000 zu sammeln. Danach wurde ein Netzwerk von Helfern aufgebaut, die jeweils in den einzelnen Grafschaften die teilnehmenden Gärten organisierten und neue Teilnehmer anwarben. Bereits 1931 nahmen etwa eintausend Gärten an dem Programm teil. Die Zeitschrift Country Life gab daraufhin ein Handbuch heraus, das fortan "das Gelbe Buch" ("The Yellow Book") genannt wurde, dank des gelben Covers. Das Buch ist eine vollständige Liste teilnehmender Gärten mit einer kurzen Beschreibung und Informationen zu deren "Tag der offenen Tür".

Nach dem zeweiten Weltkrieg wurde das britische Gesundheitssystem mit der Gründung des National Health Service (NHS) reformiert. Dennoch wurde nach wie vor Geld für die Versorgung pensionierter Krankenschwestern und die Weiterbildung arbeitender Schwestern benötigt. So wurde das Nationale Gartenprogramm weitergeführt. 1948 setzte sich die NGS mit dem National Trust zusammen, um zusammen bedeutende Gärten zu erhalten oder zu restaurieren. Der National Trust auf der anderen Seite öffnete viele der Gärten unter dem Namen der NGS für den guten Zweck. Trotz der hohen Inflation nach dem Krieg, blieb der Eintrittspreis bei einem Groschen pro Kopf. 1970 wurden die Eintrittspreise aber schließlich der Zeit angeglichen. Erst damit erreichte die NGS bedeutende Spendensummen.

Zehn Jahre später in 1980, war das Nationale Gartenprogramm als wohltätige Stiftung etabliert. Zu der Zeit fungierte Her Majesty Queen Elizabeth the Queen Mother als Förderer, während Her Royal Highness Princess Alice, Duchess of Gloucester Präsidentin der Organisation vorstand. Hochwertige Wohltätigkeitsorganisationen, wie z.B. "Macmillan Cancer Relief", "Marie Curie Cancer Care", "Help the Hospices und Crossroads Caring for Carers" schlossen sich in den folgenden Jahren der Liste der Spendenempfänger an.


"  All of this has been made possible by you, visiting NGS gardens.
A very big THANK YOU for all your support!  "



1 Kommentar:

  1. I love reading and i found your blog post to be very interesting!! thank you for sharing it with us!
    garden decorations

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...