Samstag, 20. April 2013

Palme und Banane

Unter den Samen, die ich von der RHS bekommen habe, waren auch Samen der Bananenstaude Ensete ventricosa und der Palme Trachycarpus fortunei. Diese Samen haben eine sehr dicke Schale und müssen für eine Keimung vorbehandelt werden. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Ich habe die Samenschalen vorsichtig mit Schmirgelpapier gekratzt. Das war sehr einfach bei den Trachycarpus-Samen. Die Bananensamen waren allerdings wesentlich robuster. Wie viel ich bei der Banane an der Schale kratzen sollte, wusste ich ehrlich gesagt nicht, somit verbleibt dies ein neue Erfahrung.

Vor der Sandpapier-Anwendung, Ensete ventricosa

Nach der Sandpapier-Anwendung, Ensete ventricosa

Danach habe ich die Samen mit etwa 70°C heißem Wasser übergoßen und über die nächsten 30 Stunden darin quellen lassen. Anschließend einzeln in 9cm Plastiktöpfe gepflanzt, stehen sie nun in meinem kleinen beheiztem Gewächshaus am Südfenster. Die Samen benötigen laut Literatur zwischen 24°C bis 30°C um zu keimen. Die warme Frühlingssonne hilft dabei hoffentlich.

Nun heißt es abwarten.

beheiztes Gewächshaus (oder auch Brutkasten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...