Samstag, 3. August 2013

Viel zu tun...

Ich möchte mich gerne bei euch Lesern entschuldigen. Die zweimonatige Stille hier beim Botaniquarium Blog ist nun vorbei. Es gab unheimlich viel zu tun. Der Sommer kam am Ende schnell mit großer Hitze, viel Sonnenschein und hier in England extrem trocken. Allmorgendlich wässerte ich den Garten um fünf Uhr. Auf der Arbeit im Sir Harold Hillier Arboretum ging das große Beregnen weiter, trotzdem sind zahlreiche Pflanzen unter Stress. Besonders die frisch gepflanzten vom letzten Winter bzw. diesen Frühling leiden am meisten, da diese noch kein etabliertes Wurzelsystem bilden konnten.

Camilla und David, Centenary Border
Eröffnungsfeier
Obendrein herrschte Panik im Arboretum, da wir Camilla, Herzogin von Cornwall zu Besuch erwarteten. Wir ihr euch sicher vorstellen könnt, ging dafür alles drunter und drüber, damit am Tage alles perfekt war. Dies bedeutete jede Menge extra Arbeit zum normalen Geschehen.

Außerdem bin ich viel mit meiner Kollegin auf Reisen gewesen, einer der Hauptgründe weswegen es hier so still war, um für das subtropische Projekt Gärten zu besichtigen und deren Gärtner über exotische Pflanzen zu befragen.

Jedes Wochenende fuhren wir durch Südengland, von Devon nach Kent, über Gloucestershire und Dorset mit Abstecher zur Isle of Wight. Daher hatte ich leider keine Zeit hier zu schreiben. Ich hoffe ihr seid nicht allzu enttäuscht gewesen.


Jetzt gibt es Unmengen Fotos (etwa 7000 an der Zahl ! ) zu sichten und zu zuordnen, anhand der Notizen pro Gartenbesuch die Informationen zu filtern und zu sortieren und die Pflanzen auf den Fotos richtig zu benennen. So gesehen also immer noch jede Menge zu tun.

Ventnor Botanic Gardens, Isle of Wight

Ich werde aber in den nächsten Tagen versuchen Stück für Stück die letzten Wochen hier im Blog nachzuholen und euch von all meinen spannenden Erlebnissen zu erzählen. Ich hoffe ihr könnt mir wieder einmal verzeihen, dass solche Blogeinträge in der Vergangenheit auftauchen, je nach Zeitpunk des Geschehens. Ich werde versuchen die Einträge zeitlich chronologisch nachzuholen, das heißt ich beginne mit den ältesten Einträgen aus dem Juni. Ich hoffe bald wieder in der Gegenwart berichten zu können.

Unterdessen danke ich euch für eure Geduld und Verständnis.
Viel Spaß beim Lesen.

Eure Janine

Nicht von dieser Welt: die Blüten von Puya berteroana

Freitag, 2. August 2013

Niederschlag Juli 2013

Ort: Romsey, Hampshire, UK

Messungszeitpunkt: täglich um 8.00 Uhr morgens

Gesamtniederschlagsmenge im Juli: 4,4mm


Donnerstag, 1. August 2013

August: Wichtige Gartenarbeiten

Generelle Gartenarbeiten:
  • regelmäßig wässern und düngen, besonders Topfpflanzen im Garten, Pflanzen im Gewächshaus, das Gemüsebeet und alle diesjährig neu gepflanzten Sträucher oder Stauden
  • Unkraut ziehen
  • verblühte Blüten abschneiden, einjährige bevor die Samen sich verteilen, Rosen und Stauden nach der Blüte
  • Dickmaulrüsslerlarven jetzt in Topfpflanzen und Gewächshaus bekämpfen, falls notwendig

Rasen:
  • regelmäßig schneiden, aber nicht wässern oder düngen

Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen:
  • Camellien und Rhododendron düngen und wässern, falls kein ausreichender Niederschlag
  • Feuerdorn (Pyracantha) kann jetzt zurück geschnitten werden
  • im späten August können Buchen-, Hainbuchen- und Zypressenhecken geschnitten werden. Nach nistenden Vögeln Ausschau halten!
  • verholzende Kräuter (Lavendel, Rosmarin, Salbei), Sträucher und Rosen können nun über teil-verholzte Stecklinge vermehrt werden
  • Clematis und Rhododendron über Ableger vermehren

Blütenstauden:
  • Samen ernten von Stauden, Sträuchern, Bäumen, Steingartenpflanzen oder einjährigen
  • junge Keimlinge topfen
  • herbstblühende Zwiebelpflanzen jetzt in den Garten pflanzen
  • Iris teilen
  • Stecklinge von Steingartenpflanzen nehmen

Balkon:
  • wässern, düngen und verblühte Blüten schneiden

Gemüse und Kräuter:
  • Erntezeit für Bohnen, Salat, Zucchini, Rote Beete, Zwiebeln, Frühkartoffeln, Tomaten und Artischoken
  • Karotten, Erbsen, Porree, Spinat und Frühjahrskohlarten jetzt aussäen
  • Kräuter beernten und einfrieren
  • Kräuter über Stecklinge vermehren
  • Tomatentriebspitzen ausknipsen, um weiteren Wuchs zu verhindern

Früchte:
  • Stachelbeer-, Johannisbeer- und frühfruchtende Himbeersträucher nun schneiden, nachdem alle Früchte geerntet sind
  • Erntezeit für Brombeeren, Aprikosen, Nektarinen und Pfirsiche, die letzten spätfruchtenden Himbeeren und frühe Apfelsorten
  • Erdbeerausläufer von der Mutterpflanze trennen

Unter Glas:
  • Pflanzen täglich wässern falls notwendig
  • für gute Lüftung sorgen, besonders an warmen Tagen !
  • regelmäßig Oberflächen und Luft zur Kühlung befeuchten
  • Stecklinge von Pelargonien und Fuchsien nehmen
  • winterblühende oder frühjahrblühende Topfpflanzen jetzt aussäen
  • Hyazinthen nun einpflanzen, damit sie zu Weihnachten blühen
  • gelbe Blätter von Gewächshaustomaten entfernen, weiterhin gut düngen und Seitentriebe entfernen
  • Tomaten, Salatgurken, Paprikas, Auberginen, Melonen und Chillis ernten

Wasser:
  • gelbe verrottende See-/Teichrosenblätter entfernen, zu große wuchernde Blätter ebenfalls entfernen
  • Teichwasser auffüllen falls notwendig
  • Algen entfernen



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...