Dienstag, 5. November 2013

Luftgarten

Zum Geburtstag bekam ich dieses Jahr Epiphyten á la Tillandsia und Co. Eine wundervolle Idee! Früher hatte ich schon mal die eine oder andere Tillandsie in meinem Terrarium gehabt. Ich kann mich auch erinnern, dass meine Mutter vor vielen Jahren einige auf einem Stein für das Fensterbrett hatte. Seit meinem Studium kenne ich Tillandsien als dschungelartige Kameraden von Orchideen. Zumindest, wo immer ich Orchideen in botanischen Gärten sah, hingen dort auch immer Tillandsia usneoides daneben.

Und genau dieser urige Regenwaldeffekt faszinierte mich genauso. (Sehr "Tillandsia usneoides" in Google Bilder) So dauerte es nicht lange bis ich einen eigenen Strang dieser fadendünnen Tillandsie an einem Draht im Fenster hängen hatte. Sehr leicht zu vermehren, braucht man bloß ein Stück abschneiden... und dann sehr lange warten. Erst da fand ich heraus wie langsam diese Tillandsie wächst.

Drei Tillandsien und ein altes Stück Aquarienholz.
Mein Geburtstagsgeschenk bestand nun aus drei Tillandsien: T. bulbosa, T. ionantha var. scaposa und T. caput var. medusa. Statt eines typischen Steines, funktionierte ich ein altes Stück Holz aus meinem Aquarium um. Zuerst versuchte ich die Pflanzen festzukleben. Leider mangelte es mir an vernünftigem Kleber, so hab ich am Ende einfach BluTack genommen. Nicht 100% perfekt oder ästhetisch, aber funktioniert.

Mein neuer Luftgarten sind gar nicht mal so schlecht aus, finde ich. Gefällt mir richtig gut.
Noch frisch mit Wasser übersprüht und einen absonnigen Platz auf der Fensterbank gefunden.

Fertig ist mein Luftgarten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...